Seminar im multimodalen Stressmanagement

KEIN STRESS MIT DEM STRESS! SRESSMANAGEMENT IM ALLTAG

Der Anteil an Fehltagen in den Unternehmen aufgrund psychischer Erkrankungen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Insbesondere führen Arbeitsüberlastung und Stress immer häufiger zu psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Burnout und Depressionen. Auch die WHO hat den Ernst der Lage erkannt und Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt.

Volkskrankheit Stress

Die Folgen für die Betroffenen, das Versorgungssystem und für die Arbeitsgeber sind enorm: häufige Fehlzeiten, hohe Krankenstände, ein angespanntes Arbeitsklima, Leistungsabfall im Arbeitsalltag. Im schlimmsten Fall kommt es zum Burnout, das heißt einem psychischen und körperlichen Totalausfall, der über Jahre andauern kann.

Wichtig ist nicht abzuwarten, sondern vorausschauend und präventiv vorzugehen. Wir identifizieren gemeinsam persönliche Stressquellen, trainieren Methoden zur Vermeidung und besseren Bewältigung von Stress. Überbelastungen können so rechtzeitig erkannt und gegengesteuert werden.

Seminarziele

Ziel des Kurses ist u.a. die Sensibilisierung und Reflexion über den persönlichen Umgang mit Stress und die Analyse eigener Stressoren nach ihrer Intensität und Häufigkeit. Der Kursteilnehmer lernt seine wichtigsten Bedürfnisse, Ressourcen und Ziele wahrzunehmen, zu planen und gegebenenfalls planvoll und kreativ zu verändern. Das Erlernen alltagstauglicher kurz- sowie langfristiger Stressbewältigungsmethoden sollen den aktiven Umgang mit alltäglichen Belastungen verbessern, das körperliche und subjektive Wohlbefinden sowie die Leistungsfähigkeit fördern bzw. erhalten. Neben zahlreichen Übungsaufgaben und einem Training in systematischer Problemlösung erlernt der Kursteilnehmer Kenntnisse und Techniken im Zeitmanagement, in der Procrastination und im “Mut zum Nein-Sagen” und erweitert so seine Handlungs- und damit auch seine Selbstmanagementkompetenz.

Inhalte

Inhalte des Kurses sind unter anderem die Vermittlung von Wissen über Stresstheorie und Stressdefinition. Wer mit seinen Stärken arbeitet wird stärker. Deshalb lernt der Kursteilnehmer seine wichtigsten Bedürfnisse, Ressourcen und Ziele wahrzunehmen, zu planen und gegebenenfalls planvoll und kreativ zu verändern. Wichtigste Grundlage bildet dabei die individuelle Stressanalyse. Neben zahlreichen Übungsaufgaben und einem Training in systematischer Problemlösung erlernt der Kursteilnehmer Kenntnisse und Techniken im Zeitmanagement, in der Procrastination und im “Mut zum Nein-Sagen” und erweitert so seine Handlungs- und damit auch seine Selbstmanagementkompetenz. Dabei legt dieser Kurz großen Wert auf das Herausarbeiten individueller Stressbewältigungsstrategien in unterschiedlichen Lebens-/Alltagssituationen im Einklang eigener Lebens- und Gesundheitsziele sowie Ressourcen. Ein Weg in die heilsame Selbstregulation ist das Genusstraining, das den harmonischen Abschluss des Kurses bildet.

Vorkenntnisse

Es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an gesunde Menschen mit Stressbelastungen, die lernen wollen, damit sicherer und gesundheitsbewusster umzugehen, um dadurch potenziell behandlungsbedürftige Stressfolgen zu vermeiden.

Methoden

Im Seminar kommt eine abwechlungsreiche Methodenmischung aus Kurzvorträgen, Trainerinput, Einzel- und Gruppenarbeit, praktischen Übungen, Selbstreflexion, Erfahrungsaustausch und Coaching zum Einsatz.

Dauer

2 Tage (Samstag und Sonntag), insgesamt 8 Einheiten á 90 Minuten

Kosten

EUR 140,-

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen diesen Präventionskurs. Erkundigen Sie sich bitte vor Beginn dieses Kurses bei Ihrer Krankenkasse über die Höhe der Bezuschussung.

Veranstaltungsort

Konstanzer Str. 15 A, 10707 Berlin – Wilmersdorf,

2. OG (in den Räumen von Meeet West) statt.

-nicht barrierefrei-

Nächste Termine:

27. – 28. Februar 2020, jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

03. – 04. März 2020, jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

27. – 28. März 2020, jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

08. – 09. Mai 2020, jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

12. – 13. Juni 2020, jeweils 10 – 17:00 Uhr

Anmeldungen

Per Email an kontakt@psyche-leben.de oder über das Kontaktformular.

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Zögern Sie nicht Kontakt zu mir aufzunehmen.

    Bildnachweis: erstes Bild: istock, zweites Bild adobestock, designer491